Heilpraktiker & Osteopath D.O.

I can offer all my services in english.

Je parle en peu de français.


Bei mir sind Sie in „guten Händen“ ... 

Die Grundlage meiner Arbeit als Osteopath bildet eine 6-jährige Ausbildung am Europäischen Kolleg für Osteopathie (COE) in München, die ich 2001 mit dem Diplom abgeschlossen habe.

Seit 2002 habe ich mich in meiner Praxis auf die Behandlung von Säuglingen und Kindern spezialisiert.

Meine Behandlungen sind garantiert sanft und lösend, manchmal auch sehr „bewegend“ (emotional). In den allermeisten Fällen reichen in einer Behandlungsserie (bei Kindern) 2 bis 4 Termine aus.

Warum Osteopathie bei Neugeborenen?

Während der Geburt wird der Schädel und die Wirbelsäule des Babys großen Kräften (Druck, Verdrehungen und Verformungen) ausgesetzt, die nicht nur körperliche, sondern auch emotionale Folgen haben können. 
Manche dieser „Spannungen“ bilden sich von alleine wieder zurück. 
Unter Umständen treten aber Komplikationen auf und das nicht nur, wenn die Geburt sehr lange dauert oder Hilfsmittel, wie eine Saugglocke oder eine Zange verwendet wurden. Auch bei Kindern, die per Kaiserschnitt oder ohne Komplikationen auf die Welt kommen, ist oft eine präventive Behandlung meist sinnvoll.

Häufige Ansatzpunkte sind:

0 bis 12 Monate Im 1. bis 2. Lebensjahr Später
Aufarbeitung schwerer Geburten

Schreikinder
Schiefhals, Schädel- und Haltungsasymmetrien
Atemstörungen
Saug- und Trinkprobleme
Verdauungsstörungen
Schlafprobleme
Hautprobleme
Stimmungsschwankungen
verminderte Infektresistenz
motorische und allgemeine Entwicklungsstörungen
angeborene oder erworbene Hirnschädigung

Infektanfälligkeit

Allergien
Hautprobleme, wie Neurodermitis
HNO- Probleme
Entwicklungsstörungen
Bewegungsstörungen
unregelmäßiges Gangbild
Ängste
Schlafstörungen
Abklärung nach Stürzen oder Unfällen

Konzentrations-, Lern- oder (Teil-) Leistungsschwächen

Infektanfälligkeit
Allergien
Kopfschmerz und Migräne
HNO- Probleme
Wirbelsäulenprobleme
Organfunktionsstörungen
motorische Auffälligkeiten
Hautprobleme, wie Neurodermitis
Ängste, Nervosität, Reizbarkeit oder Aggressivität
Einnässen, Stuhlverhalten
mangelndes Selbstvertrauen
Unkonzentriertheit
Leistungsabfall & mangelnde Ausdauer
Essstörungen
Abklärung nach Stürzen oder Unfällen

 

Krisen, Stürze, Unfälle und Operationen – auch wenn sie aus Sicht der Schulmedizin ohne Komplikationen verlaufen – sind aus meiner Sicht immer eine Indikation für die Untersuchung und Behandlung durch einen geschulten Osteopath.

Im Elterngespräch betrachte ich immer auch das familiäre und häusliche Umfeld des Kindes - Kinder sind ein Spiegel ihrer Umgebung. 
Je offener beide Eltern eines Kindes in diesem Lern- und Entwicklungsprozess mitwirken, umso mehr können wir gemeinsam erreichen.

Natürlich sind auch meine therapeutischen und zeitlichen Möglichkeiten begrenzt, deshalb kann ich leider nur noch bedingt neue Patienten annehmen. 
Um meinen Patienten, ihrer individuellen Persönlichkeit und Anforderung gerecht zu werden, arbeite ich jederzeit mit kompetenten Therapeuten aus verschiedensten Fachgebieten zusammen.

 

Erstattungen der Krankenkassen

Aufgrund meiner Ausbildungen (Heilpraktiker & Ausbildung in der Osteopathie über 6 Jahre) erfülle ich die Vorschriften der meisten gesetzlichen und privaten Krankenkassen zur (teilweisen) Erstattung der osteopathischen Behandlung. 
Bitte erkundigen Sie sich vor der ersten Behandlung bei Ihrer Krankenkasse, ob und unter welchen Voraussetzungen die Erstattung möglich ist.

Bitte beachten Sie dabei: 
Ich arbeite als Heilpraktiker und habe KEINE Praxis oder Kassenzulassung als Physiotherapeut!