Zu meiner Person

Mein Name ist Axel Schrauder (Jahrgang 1966), ich bin glücklich verheiratet und stolzer Papa von 2 tollen "Kindern" (Lisa 16 und Tom 22 Jahre alt). 
Privat bin ich ein lebensfroher Mensch, bin gerne auf Reisen und bewege mich am liebsten in der freien Natur.
Nach meinem Abitur wollte ich zuerst Lehrer werden.

Ich bemerkte im Studium aber schnell, dass dies nicht mein Weg ist.

Athlet & Sportler 
Bis zu meinem 27. Lebensjahr habe ich aktiv Handball gespielt. 

Mit meinem Verein CSG Erlangen war ich sehr erfolgreich:
U.a. 2x deutscher Jugendmeister und habe 
jahrelang in der 2. Bundesliga gespielt.

Bis heute mache ich viel Sport.
Mit dem Mountainbike, meinen Laufschuhen, beim Bergwandern, beim funktionellen Training und in der Arbeit an meinen Faszien halte ich mich geschmeidig und fit.

Vom Sportphysiotherapeut zum "Begreifen" von Menschen

Die faszinierende Arbeit unserer Sportphysiotherapeuten während meiner Zeit als Handballspieler hat mich 1988 inspiriert Sportpysiotherapeut zu werden.  
Gleich nach der Ausbildung eröffnete ich eine Privatpraxis, denn ich wollte mir für meine Patienten mehr Zeit nehmen, als das in den Kassenpraxen üblich war. 

In den folgenden Jahren betreute ich neben meiner selbständigen Arbeit diverse Spitzensportler und Nationalmannschaften. 

1995 begann ich (nach vielen anderen Fortbildungen) eine 6- jährige Ausbildung zum Osteopath, die ich 2001 mit dem D.O. abgeschlossen habe.
1996 absolvierte ich die staatliche Prüfung zum Heilpraktiker, kurz darauf eine Ausbildung zum Coach, denn ich wurde immer öfter eingeladen meine Kenntnisse auch in Teams oder Unternehmen weiterzugeben.

 

Erkunden der Psyche des Menschen

Trotz meiner guten Erfahrungen als Mensch, Therapeut und Coach habe ich tiefe Krisen erlebt.
Diese waren für mich Einladungen, die Tiefe und Schattenseiten in mir (und allen Menschen) kennenzulernen.

Seit diesen schweren Zeiten habe ich sehr kompetente Begleiter an meiner Seite.

U.a. drei Jahre Psychotherapie haben mir gezeigt, dass ich von mir selbst nicht viel wußte
Die Arbeit an meinen Grenzen hat mich sehr bewegt und so habe ich später viel Zeit & Herzblut in meine Ausbildung im Umgang mit Trauma und in körperorientierte psychologische Arbeit investiert.

Diese Erfahrungen und Ausbildungen haben meine Arbeit in meiner Praxis und als Coach sehr verändert.

 

So habe ich mich 2007 in meiner Praxistätigkeit auf die Behandlung von Kindern, deren Eltern und die Begleitung von Erwachsenen auf dem Weg zu sich selbst spezialisiert.
Die Arbeit mit Kindern erfordert neben der reinen Behandlung viel persönliche Erfahrung, u.a. umfassende Kenntnisse um frühkindliche Prägungen in Schwangerschaft und Geburt, sowie systemische Ansätze durch Probleme im familiären Umfeld und der Partnerschaft der Eltern.

 

Auch die Begleitung von Erwachsenen ist sehr vielschichtig:

  • persönliche Ressourcen entdecken und fördern
  • Symptome des Körpers (Lebens) verstehen lernen, z.B. durch tiefenpsychologischer Körperarbeit
  • Bedürfnisse, Muster & Prägungen aus der Vergangenheit erkennen und verändern
  • Zeitmanagement in Kombination mit persönlicher (Neu-) Ausrichtung
  • Visionen und Träume leben
  • ...

Die Komplexität und Vielschichtigkeit der Arbeit mit Menschen fasziniert mich immer wieder aufs Neue.

In diesem Beruf lerne ich trotz meiner Erfahrung nie aus ...

Arbeit in Unternehmen

Seit meiner Coaching- Ausbildung bin ich immer wieder für Teams und Unternehmen tätig.

Schwerpunkt ist

  • das Coaching von Führungskräften
  • die Begleitung von Teams und Gruppen in Führungs- oder Veränderungsprozessen
  • Facilitation, eine besondere Art der Führung von Veränderungsprozessen in Unternehmen mit dem Prinzip der Partizipation (weitere Informationen zu meiner Arbeit mit Unternehmen finden Sie unter (www.comsparks.de)

 

 

Die Arbeit des Hero's Journey ist auch die Basis für mein Projekt Sparks & Spirit (www.sparks-and-spirit.com)

und bei der Arbeit als Facilitator (www.comsparks.de)